Service

Brillenversicherung

Allgemeine Bedingungen für Ihre myoptix-Brillenversicherung

Was ist versichert?

Versichert sind sämtliche auf Mass angefertigten Korrektur- und Sonnenkorrekturbrillen (Aktionen ausgenommen), die in einem Augenoptikerbetrieb der myoptix.ch AG Schweiz gekauft worden sind. Nicht versichert ist jegliches Zubehör wie z.B. Etuis, Sonnenclips, Schiessbrillenzubehör, Brillenketten, Fertigbrillen.

Welche Schäden sind versichert?

Versichert sind alle Gefahren, denen die Korrekturbrillen während der Dauer der Versicherung ausgesetzt sind, z.B. Bruch, Beschädigung wie z.B. Verkratzen, Diebstahl und Verlust.

Wo und wie lange hat die Versicherung Gültigkeit?

Die Versicherung ist weltweit gültig. Sie beginnt am Tage der Übergabe der Korrekturbrille und endet spätestens nach 12 Monaten oder bei früherem Eintritt eines Versicherungsfalles. Die Versicherung ist einmal verlängerbar.

Versicherungsschutz

Gegen Vorlage der Brillenrechnung erhalten Sie von einem in der Schweiz gelegenen Augenoptikerbetrieb der myoptix.ch AG folgende Leistungen :

Totalschaden

Ein Totalschaden liegt vor, wenn der Ersatz eines Glases oder beider Gläser und/oder der Fassung erforderlich wird. Bei Totalschaden erhalten Sie im Wege des Naturalersatzes eine Fassung oder ein Glas bzw. zwei Gläser oder eine Brille gleicher Art.

Ersetzt werden auf Naturalersatzbasis 50% des original myoptix.ch AG Listen-Verkaufspreises zur Zeit des auftretenden Versicherungsfalles. Es können keine abgezogenen Rabatte in Form von Gutscheinen oder Aktionen, welche beim Kauf der zur erstattenden Brille zum Tragen kamen, bei dem Versicherungsfall berücksichtigt werden.

Beschädigung

Bei Beschädigung wird Ihre Brille fachgerecht repariert. Übersteigen die Repraturkosten den Wiederbeschaffungspreis, erhalten Sie Ersatzteile wie im Totalschadenfall.

Hinweis

Nicht versichert sind Schäden, die durch einen Unfall- oder Haftpflichtschaden oder einer sonstigen in Anspruch genommenen Versicherung des Kunden bereits gedeckt sind. (Dritthaftung)

Die Versicherung gilt nicht für Schäden, die durch Abnutzung und Verschleiss bei normalem Gebrauch der Korrekturbrille entstanden sind.

Garantie

Wir bieten auf alle von uns angebotenen Produkte 3 Jahre Garantie an!

So sind sämtliche Materialfehler, welche wir in unserer Endkontrolle leider nicht erkannt haben oder sich erst nach einiger Zeit zu erkennen geben durch uns abgesichert.

Sie sind bei uns garantiert auf der sicheren Seite!

Refraktionsbestimmung

Zur Ermittlung der Brechkraft und Gläserstärke sind bestimmte Untersuchungen (objektive und subjektive Refraktionsbestimmung) notwendig. Insbesondere bei Kindern muss bei der erstmaligen Durchführung der objektiven Refraktionsmessung diese mit speziellen Augentropfen zur kurzfristigen Erweiterung der Pupille (Mydriasis) und Ausschaltung der Akkommodation (Zykloplegie) vorbereitet werden und sollte daher von einem Augenarzt durchgeführt werden. Nur so können die tatsächlichen Werte einer Fehlsichtigkeit bei Kindern exakt bestimmt werden, da ansonsten der unwillkürlich einsetzende Akkommodationsimpuls die Messung in erheblichem Maße verfälschen könnte.

In der Regel ist danach eine weitere Untersuchung der subjektiven Refraktion notwendig, um die endgültigen Brillenwerte zu bestimmen. Dies geschieht mit einem so genannten Phoropter, seltener mit den früher üblichen Probiergestellen. Sollte zudem eine Prismenverordnung notwendig sein, werden für die Ermittlung der Prismenstärke und Basislage weitere spezielle Untersuchungen durchgeführt. Alle ermittelten Werte werden in ein Brillenrezept eingetragen.

Kurz- und Weitsichtigkeit werden mit so genannten sphärischen Gläsern korrigiert, eine Stabsichtigkeit mit zylindrischen , die ihre Wirkung nur in einer bestimmten Achse haben ( Hauptschnitt). Der Wert eines Brillenglases besteht demnach aus einem sphärischen und gegebenenfalls einem zylindrischen Anteil mit Bezeichnung seiner Achslage. Ist die Einarbeitung von Prismen in ein oder beide Brillengläser notwendig, so werden die entsprechenden Werte (Stärke in Prismendioptrien, Basislage in Grad) ebenfalls in die dafür vorgesehenen Felder eingetragen.

Bei besonders starken Gläsern kommt es auf einen sehr exakten Sitz der Korrektur an, um ein möglichst optimales Ergebnis zu erhalten. Dabei spielt der Abstand der Brillengläser vom Auge eine entscheidende Rolle. Diesen Wert nennt man Hornhautscheitelabstand oder einfach nur Scheitelabstand. Auch der Abstand der Augen zueinander ist von Bedeutung. Man nennt ihn Pupillardistanz (PD). Beide Werte werden bei Bedarf in das Brillenrezept eingetragen und in Millimetern angegeben.

Sehtest

Die Augen unterliegen gewissen Veränderungen. Insbesondere bei Kinderbrillen sind regelmäßige Kontrollen aus zweierlei Gründen erforderlich. Zum Einen wird eine intensive Nutzung öfter dazu führen, dass die Fassung verbogen oder die Gläser verkratzt sind. Da ein optimaler Sitz und eine bestmögliche Abbildungsqualität unerlässlich sind, werden entsprechende Kontrollen nicht zu vermeiden sein. Zum Anderen ändern sich durch die Entwicklung und das Wachstum der Kinder die optischen Brechungsverhältnisse der Augen. Dies führt dazu, dass die einmal ermittelte Glasstärke nach einem bestimmten Zeitraum nicht mehr den aktuellen Erfordernissen entspricht und angepasst werden muss. Die zeitlichen Abstände, in welchen dies geschieht, sind individuell verschieden und hängen mit anderen Befunden zusammen.

Weitere Kontrollen sind in regelmäßigen Abständen nach Absprache vorzunehmen. Liegt eine Amblyopie oder Schielerkrankung vor, werden Brillenkontrollen im Rahmen der augenärztlichen Untersuchungen durchgeführt werden können. Ansonsten ist für die Prüfung der Brille und Sehschärfe der regelmäßige Besuch bei einem Augenoptiker empfehlenswert. Wird festgestellt, dass sich die Augen in deutlichem Maße verändert haben, sollte eine erneute Brillenglasbestimmung, ggf. wieder unter Verwendung von Augentropfen, bei einem Augenarzt erfolgen.

Bei Erwachsenen ist eine Kontrolle der Glasstärken alle zwei bis drei Jahre empfehlenswert, bei subjektiven Beschwerden oder Nachlassen der Sehschärfe früher.

Formulare und Dateien

Gesuch um Erteilung eines Lernfahr- bzw. eines Führerausweises - Aargau

Gesuch um Erteilung eines Lernfahr- bzw. eines Führerausweises - Zürich

Eidg. Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV)

Leistungen der AHV

Leistungen der IV

Durch einen Klick auf die oben genannten Links verlassen Sie den Einflussbereich von myoptix.ch AG. myoptix.ch AG übernimmt keine Haftung für die verlinkten Internetseiten, Medien und deren Inhalte. Alleine deren Betreiber sind für die bereitgestellten Inhalte und allen Konsequenzen, die sich daraus ergeben verantwortlich. Bitte klicken Sie die Links nicht an, wenn sie damit nicht einverstanden sind.

Kundenbewertung

Sie sind Kunde bei myoptix? Ihre Meinung ist uns wichtig! Bewerten Sie uns und erhalten Sie als Dankeschön einen kumulierbaren 20,- Fr Gutscheincode.